Start des Projekts “Zukunft der sozialen Demokratie”

„Nach fast jeder Wahl in den letzten Jahren setzte eine aufgeregte Diskussion über die niedrige Wahlbeteiligung ein. Wenige Tage nach den Wahlen ist sie wieder beendet. Das finde ich persönlich fahrlässig, auch wegen des Zuspruchs für rechtspopulistische Parteien wie die AfD. Gerade auch die Wahlenthaltung vieler jüngerer Menschen muss nachdenklich machen”, so der SPD-Landtagsabgeordnete Thorsten Schäfer-Gümbel.

Die Entwicklung hat sich nach seiner Einschätzung seit der globalen Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise eher verstärkt. Das Vertrauen in politische Institutionen und Entscheidungen nehme stetig ab. Einerseits trage sicher die Komplexität von Themen, Institutionen und Standpunkten zur Unübersichtlichkeit bei, andererseits habe aber auch die zunehmende Entpolitisierung einen Anteil.

„Demokratie ist spannend und jeder kann etwas bewegen. Wenn alle nur zuschauen, ändert sich nichts”, so Schäfer-Gümbel. 

Der Abgeordnete lädt deshalb  junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren zum Projekt “Zukunft der sozialen Demokratie” ein. In einem ersten Workshop soll diskutiert werden, wie man das Interesse an Politik und Demokratie stärken kann. Mit diesen Ideen sollen dann konkrete Projekte (Seminare, Praxistage, Veranstaltungen, Projekte) gestartet werden. 

Da die Teilnehmerzahl für den ersten Workshop am 30. Oktober begrenzt ist, bittet Schäfer-Gümbel interessierte Personen um Anmeldung in seinem Gießener Büro (Mailadresse t.schaefer-guembel2@ltg.hessen.de). 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr im Blog

Flüchtlingsfrage: Landesregierung gefährdet Menschenleben

Die Gießener SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Nina Heidt-Sommer und Christopher Nübel fordern gemeinsam mit dem heimische SPD-Unterbezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher angesichts der Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein schnelles und gemeinsames Vorgehen der demokratischen Parteien im Hessischen Landtag. Es brauche jetzt eine schnelle und klares Signal, dass Hessen

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag veranstaltete der SPD-Unterbezirk Gießen den ersten Tag der offenen Tür. In das Parteihaus in der Grünberger Straße waren Parteimitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Auf der Veranstaltung bot sich nicht nur die Gelegenheit zur Information über die örtliche Arbeit der SPD, sondern auch zu zahlreichen Gesprächen

Weiterlesen...

Schwarz/Grüner Gesetzentwurf sorgt für Demokratieabbau und erschwert die politische Beteiligung von Ausländern in den hessischen Kommunen

„Der schwarzgrüne Gesetzentwurf zur Neustrukturierung der Ausländerbeiräte legt die Axt an das Fundament der politischen Mitbestimmung von nicht-deutschen Bürgerinnen und Bürgern in Hessen. Und mit einer Axt integriert man nicht, sondern man spaltet!“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher und des SPD-Stadtverbandes.   „Dass Schwarzgrün nicht

Weiterlesen...
Scroll to Top