Schäfer-Gümbel: Technische Hochschule Mittelhessen gut aufgestellt

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel besuchte dieser Tage die Technische Hochschule Mittelhessen und traf dort mit dem Präsidenten der THM, Prof. Dr. Günther Grabatin, sowie den Vizepräsidenten Prof. Dr. Frank Runkel und Prof. Dr. Axel Schumann zusammen, um über aktuelle Hochschulthemen und die zukünftige Entwicklung zu diskutieren. Schäfer-Gümbel stellte im Anschluss fest, dass sich die Technische Hochschule Mittelhessen auf einem guten Weg befindet. "Es macht Spaß, die Dynamik dieser Hochschule zu sehen", so Schäfer-Gümbel.

Nicht ohne Stolz merkte Prof. Dr. Grabatin an, dass es seit 2006 einen Zuwachs von rund 35 Prozent im Bereich der Studierenden, ca. 30 Prozent bei Mitarbeitern und eine Erweiterung der Fläche um rund 30 Prozent gegeben habe. Mit über 13.000 Studierenden zum Beginn des Wintersemesters gehöre man zu den vier größten staatlichen Fachhochschulen in Deutschland. "Dies ist eine sehr positive Entwicklung, die auch die Stadtentwicklung der Stadt Gießen positiv beeinflusst. Die THM tut der Stadt und dem Landkreis Gießen insgesamt gut", sagte Schäfer-Gümbel in den neuen Räumlichkeiten der Technischen Hochschule in der Ostanlage. Um den steigenden Raumbedarf in Folge der zunehmenden Studierendenzahl zu bewältigen sei man nach Angaben von Vizepräsident Prof. Dr. Schumann bemüht, weitere Räumlichkeiten zu generieren. Im Rahmen des Gespräches merkte Prof. Dr. Runkel an, dass man sich ausdrücklich nicht in Konkurrenz zur Justus-Liebig-Universität sehe, da eine komplementäre Ausrichtung zur JLU bestehe. Auch er merkte an, dass weitere Flächen notwendig seien, damit man die Einrichtungen von Forschungs- und Lehrlaboren endlich trennen könnte, da der Aufwand des jeweiligen Umbaus zu groß und die Zeit zum Forschen zu gering sei. Ein weiteres Thema des Gesprächs bildete die von allen Teilnehmern als zu gering bemängelte finanzielle Ausstattung der hessischen Fachhochschulen. "Es ist offensichtlich, dass die finanziellen Mittel des Landes Hessen für die Hochschulen unzureichend sind. Vielleicht würde es helfen, wenn die zuständige Ministerin ein paar Tage lang in einem überfüllten Hörsaal oder einem zu kleinen Lehrlabor zu Gast wäre und die vorherrschenden Zustände hautnah miterleben könnte, um nachvollziehen zu können, wie sehr die Studierenden und die Lehrenden durch die Umstände beeinträchtig wären", sagte Schäfer-Gümbel abschließend.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Günther Grabatin, Thorsten Schäfer-Gümbel, Gerfried Zluga; Prof. Dr. Frank Runkel, Prof. Dr. Schumann (nicht im Bild)
Bild: THM, Prof. Dr. Schumann

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr im Blog

Flüchtlingsfrage: Landesregierung gefährdet Menschenleben

Die Gießener SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Nina Heidt-Sommer und Christopher Nübel fordern gemeinsam mit dem heimische SPD-Unterbezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher angesichts der Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein schnelles und gemeinsames Vorgehen der demokratischen Parteien im Hessischen Landtag. Es brauche jetzt eine schnelle und klares Signal, dass Hessen

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag veranstaltete der SPD-Unterbezirk Gießen den ersten Tag der offenen Tür. In das Parteihaus in der Grünberger Straße waren Parteimitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Auf der Veranstaltung bot sich nicht nur die Gelegenheit zur Information über die örtliche Arbeit der SPD, sondern auch zu zahlreichen Gesprächen

Weiterlesen...

Schwarz/Grüner Gesetzentwurf sorgt für Demokratieabbau und erschwert die politische Beteiligung von Ausländern in den hessischen Kommunen

„Der schwarzgrüne Gesetzentwurf zur Neustrukturierung der Ausländerbeiräte legt die Axt an das Fundament der politischen Mitbestimmung von nicht-deutschen Bürgerinnen und Bürgern in Hessen. Und mit einer Axt integriert man nicht, sondern man spaltet!“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher und des SPD-Stadtverbandes.   „Dass Schwarzgrün nicht

Weiterlesen...
Scroll to Top