Konzert mit Prof. Güttler und dem Solistenensemble Virtuosi Saxoniae im Kloster Arnsburg

Auch in diesem Sommer wird der weltbekannte Trompeter Professor Ludwig Güttler gemeinsam mit seinem Solistenensemble Virtuosi Saxoniae zu einem Konzert nach Lich kommen. Als Schirmherr dieser Veranstaltung lädt der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit sehr herzlich für Sonntag, den 26. Juni 2011, um 18.00 Uhr nach Kloster Arnsburg ein. Ludwig Güttler und sein Solistenensemble spielen u. a. Werke von Antonio Vivaldi, Johann Melchior Molter, Giuseppe Tartini und Johann Joachim Quantz.

Es ist nicht nur die Meinung des Schirmherr, dass es sich bei diesen einmal im Jahr stattfindenden Konzerten um musikalische Highlights im Landkreis Gießen handelt, die in die mittelhessische Region und sogar darüber hinaus ihre Ausstrahlung haben.

„Auch ist das diesjährige Programm mit erlesenen Schätzen barocker Kammermusik in perfekter aber auch emotional mitreißender Qualität nicht nur etwas für sachverständige ‚alte Hasen‘, sondern für alle, die sich in einer besonderen Stunde an einem besonders schönen Veranstaltungsort begeistern wollen“, erklärte Veit.

Diese Konzerte sind längst zu einer guten Tradition in der mittelhessischen Region geworden. Wenn das Wetter mitspielt, können die Zuhörer den Stücken unter freiem Himmel in der Ruine der Stiftskirche lauschen und damit eine ganz besondere Atmosphäre genießen. Bei schlechtem Wetter findet der Auftritt im Dormitoriumssaal des Klosters statt.

Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich bei:

-Dürerhaus Kühn in Gießen (Kreuzplatz 6 – Tel. 0641-35608)
-Tabakwaren Kreuter in Lich (Unterstadt 12 – Tel. 06404-2327)

und am Veranstaltungstag natürlich auch an der Tageskasse. Fragen können an das Wahl-kreisbüro von Rüdiger Veit unter 0641-9698470 oder per Mail an ruediger.veit@wk.bundestag.de gestellt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Flüchtlingsfrage: Landesregierung gefährdet Menschenleben

Die Gießener SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Nina Heidt-Sommer und Christopher Nübel fordern gemeinsam mit dem heimische SPD-Unterbezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher angesichts der Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein schnelles und gemeinsames Vorgehen der demokratischen Parteien im Hessischen Landtag. Es brauche jetzt eine schnelle und klares Signal, dass Hessen

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag veranstaltete der SPD-Unterbezirk Gießen den ersten Tag der offenen Tür. In das Parteihaus in der Grünberger Straße waren Parteimitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Auf der Veranstaltung bot sich nicht nur die Gelegenheit zur Information über die örtliche Arbeit der SPD, sondern auch zu zahlreichen Gesprächen

Weiterlesen...

Schwarz/Grüner Gesetzentwurf sorgt für Demokratieabbau und erschwert die politische Beteiligung von Ausländern in den hessischen Kommunen

„Der schwarzgrüne Gesetzentwurf zur Neustrukturierung der Ausländerbeiräte legt die Axt an das Fundament der politischen Mitbestimmung von nicht-deutschen Bürgerinnen und Bürgern in Hessen. Und mit einer Axt integriert man nicht, sondern man spaltet!“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher und des SPD-Stadtverbandes.   „Dass Schwarzgrün nicht

Weiterlesen...
Scroll to Top