Bildungspolitik

Chancengleichheit fördern, Teilhabe ermöglichen

Bildung muss soziale Teilhabe und sozialen Aufstieg ermöglichen

Die SPD versteht sich als Partei der sozialen Teilhabe und des sozialen Aufstiegs. Gute Bildung ist die Voraussetzung für Beides. Sie legt den Grundstein für Chancengleichheit, Selbstentfaltung und selbstbestimmtes Leben, berufliche Perspektiven sowie individuellen und gesellschaftlichen Wohlstand.

Wir wissen, dass die individuelle Entfaltung und Abrufung der Potenziale eines jeden Einzelnen dann am besten gelingt, wenn längeres gemeinsames Lernen verbunden wird mit einem Höchstmaß an individueller Förderung. Wir wollen, dass sich die Institution Schule den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen anpassen muss statt umgekehrt: Wir lehnen die Gleichmacherei von Schülerinnen und Schülern ab. Vielmehr stehen wir für ein ganzheitliches Lernen, das Theorie und Praxis in integrierten, wohnortnahen Schulen verbindet und das Kinder und Jugendliche nach ihren jeweiligen Möglichkeiten fordert und fördert.