Ju­sos be­stä­ti­gen Ka­my­ar Man­soo­ri

Pressespiegel Giessener Anzeiger vom 27.02.2018

Lokales
27. 02. 2018

GIES­SEN (red). Ka­my­ar Man­soo­ri geht in sei­ne fünf­te Amts­zeit als Vor­sit­zen­der des Ju­so-Un­ter­be­zirks Gie­ßen. Die Haupt­ver­samm­lung be­stä­tig­te den 25-Jäh­ri­gen an der Spit­ze der SPD-Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on. Als wei­te­re Spre­cher wer­den Ja­kob Lu­ci­fe­ro (24 Jah­re) und An­ja Daß­ler (23 Jah­re) die Ar­beit der Ju­sos mit­ge­stal­ten, wie es in ei­ner Mit­tei­lung heißt.

Die drei woll­ten an die er­folg­rei­che Ar­beit der letz­ten Jah­re an­knüp­fen. Der gro­ße Mit­glie­der­zu­wachs sei ein Be­leg für die gu­te Ar­beit der Gie­ße­ner Ju­sos. „Im Zu­ge der Par­tei­er­neue­rung wird es im kom­men­den Jahr auch da­rum ge­hen, neue Stra­te­gien zur Mit­glie­der­ge­win­nung und -ein­bin­dung zu ent­wi­ckeln“, er­klär­te Lu­ci­fe­ro. Wer die Ge­sell­schaft ver­än­dern wol­le, müs­se al­le Tei­le der Be­völ­ke­rung mit­neh­men. „Da­her ist es be­son­ders wich­tig, dass wir Frau­en, Aus­zu­bil­den­de und Men­schen mit Mig­ra­ti­ons­hin­ter­grund stär­ker in die Ar­beit ein­bin­den.“

Ein wei­te­rer Schwer­punkt der Ar­beit wer­de die Land­tags­wahl in Hes­sen. „Ge­rech­te Bil­dung, be­zahl­ba­ren Wohn­bau, gleich­wer­ti­ge Le­bens­ver­hält­nis­se in Stadt und Land und mo­der­ne Ver­kehrs­kon­zep­te wird es nur mit der SPD ge­ben“, so Man­soo­ri. Da­für wür­den die Ju­sos ge­mein­sam mit der Par­tei ei­nen in­ten­si­ven Wahl­kampf füh­ren. Der Vor­stand wird ver­voll­stän­digt durch Ki­ra Her­bert (21 Jah­re), die als Kas­sie­re­rin be­stä­tigt wur­de. Da­ne­ben wur­de Ka­weh Man­soo­ri (28 Jah­re) ein­stim­mig für ei­ne vier­te Amts­zeit als Be­zirks­vor­sit­zen­der der Ju­sos Hes­sen-Süd no­mi­niert.

Be­cher stellt sich vor

Frank-Tilo Becher

Frank-Ti­lo Be­cher, der SPD-Land­tags­kan­di­dat im Wahl­kreis 18 wer­den möch­te, stell­te sich vor. Ne­ben ei­ner Prä­sen­ta­ti­on sei­ner Per­son gab es ei­nen re­gen Aus­tausch über die be­vor­ste­hen­de Land­tags­wahl am 28. Ok­to­ber auch mit Blick auf die Er­eig­nis­se rund um die Koa­li­ti­ons­ver­hand­lun­gen auf Bun­des­ebe­ne. Wich­tig sei ihm, dass al­le Tei­le der Par­tei zu­sam­men­ar­bei­ten und die Bür­ger ab­ge­holt und mit­ge­nom­men wür­den. „Neu­gier­de und ein ech­tes In­te­res­se am Men­schen ist da­bei ein Weg zur Lö­sung“, sag­te Be­cher. „Es ist Zeit für den Po­li­tik­wech­sel in Hes­sen“, so die Spre­cher. Ne­ben Frank-Ti­lo Be­cher dis­ku­tier­te die Ver­samm­lung mit der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten und Mit­glied im SPD-Par­tei­vor­stand, Dag­mar Schmidt , über den Mit­glie­der­ent­scheid und die Ent­wi­cklung der Par­tei.

Ein Dank ging wei­ter­hin an Ju­lia Hin­ze und Flo­ri­an Sten­zel, die nicht mehr an­ge­tre­ten sind, für die letz­ten zwei Amts­jah­re als Spre­cher.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr im Blog

Wechsel an der Spitze des SPD Unterbezirks Gießen

Heute fand unser großer Parteitag in Wieseck statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Die Wahl eines neuen Vorstandes. Unser alter Vorsitzender Matthias Körner ist nach über 8 Jahren an der Spitze unserer lokalen Partei nicht mehr angetreten. Wir sagen hier auch nochmal: Danke Matthias, dass du so lange unser Vorsitzender warst, dass du

Weiterlesen...
Scroll to Top