Lesung „Wundertütenkind – Glückliche Kindheit auf dem Land“

Die AG 60+ des SPD Unterbezirk Giessen und die SPD Wettenberg laden recth herzlich ein zur Lesung „Wundertütenkind – Glückliche Kindheit auf dem Land“ mit Landrätin Anita Schneider
Monika wächst in den fünfziger und sechziger Jahren auf einem mittelhessischen Bauernhof in einer Großfamilie auf. Das Mädchen in der knallroten Latzhose und mit den geflochtenen Zöpfen ist im ganzen Dorf zu Hause.

Die AG 60+ des SPD Unterbezirk Giessen und die SPD Wettenberg laden recht herzlich ein zur Lesung „Wundertütenkind – Glückliche Kindheit auf dem Land“ mit Landrätin Anita Schneider am 16. April 2015 um 17.00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus „Tempelchen“ in Wettenberg.

Monika wächst in den fünfziger und sechziger Jahren auf einem mittelhessischen Bauernhof in einer Großfamilie auf. Das Mädchen in der knallroten Latzhose und mit den geflochtenen Zöpfen ist im ganzen Dorf zu Hause.

Zu allen Jahreszeiten durchstreift sie eine verzauberte Natur. Auf dem Hof hält sie sich am liebsten in den Ställen bei den Tieren auf. Mit der Schule und dem Herrn Lehrer hat sie so ihre Probleme. Lebensweisheiten übernimmt sie daher lieber von ihrem heißgeliebten Großvater Konrad.

Die Autorin Claudia Grimm nimmt uns mit auf eine Zeitreise in die 50er und 60er Jahre. Geschickt verwebt sie das Familien- und das Dorfleben jener Zeit . Dem heranwachsenden Mädchen öffnet sich die Welt sozusagen wie eine Wundertüte.

Abgerundet wird das Programm vom Mundart-Duo „Die Spätzünder“. „Die Spätzünder“ Annemarie Schmidt und Mechthild Vogel aus Lahnau-Atzbach, begeistern nun schon seit 15 Jahren die Mittelhessischen Mundartfeunde. Ihre Lieder allesamt selbst getextet und vertont, spiegeln die Hessische Lebensart wieder. Lustig, besinnlich, humorvoll und hintergründig sind ihre Arrangements welche sie mit Gitarrenbegleitung zu Gehör bringen. Gespickt werden ihre Auftritte mit lustigen Mundartgeschichten und Anekdoten wobei es dem Publikum nie langweilig wird.