Für ein solidarisches und soziales Europa – Vor der EU-Wahl

Aus der Finanz- und Wirtschaftskrise ist eine soziale Krise geworden. Die Arbeitslosigkeit im EU-Raum verharrt auf Rekordniveau, die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist unverändert hoch. In den Mitgliedsstaaten Griechenland und Spanien sind über 50% der Jugendlichen arbeitslos. Nach einem Bericht des Roten Kreuz können sich 43 Millionen Europäer kein Essen mehr leisten. Die Rezepte der Troika (Europäischer Zentralbank, Internationalen Währungsfond und EU-Kommission) haben die Krise verstärkt.

Wie können die Alternativen zur aktuellen Politik der Deregulierung der Arbeitsmärkte und zur Beschneidung sozialer und kollektiver Rechte in der EU aussehen? Hierüber möchten wir mit Prof. Dr. Dieter Eißel diskutieren.

Außerdem wird Alexander Wagner (DGB-Jugend Mittelhessen) die Ausstellung der DGB-Jugend Hessen-Thüringen „Sie schlagen Griechenland, aber sie treffen uns alle“ vorstellen, die im Anschluss an die Veranstaltung besichtigt werden kann.

Am Donnerstag, 8. Mai 2014

15:00-18:00 Uhr

Bürgerhaus Gießen Wieseck