Am 20. August: Den Limes bei Hungen entdecken

Der Obergermanisch-Raetische Limes bildete von etwa 100-260 n. Chr. die Grenze des Römischen Reiches. Ein Teil dieser Grenze verlief durch das Gebiet des heutigen Landkreis Gießen.
Unter fachkundiger Führung, wandern wir duch die Umgebung Hungens und sehen Überreste dieses gewaltigen Bauwerkes.

Ablauf: Ankunft um 15:35 am Hungener Bahnhof, dann kurzer Fußmarsch (ca 2 Std) zu einem Limesanschnitt, hier werden einige geschichtliche Hintergründe erläutert. Mit einer Präsentation in der Gasstätte "Deutsches Haus" werden die Eindrücke vertieft. 

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur zünftigen Mahlzeit.

Treffpunkt: Gießen Bahnhof, 14:45 Uhr, Abfahrt 15:11 Uhr; es kann unterwegs zugestiegen werden.
Kosten: Hin- und Rückfahrt RMV von Gießen nach Hungen (max. 7,60) + individuelle Verpflegung.

Rückfahrt: Individuell Rückfahrten um 18:17, 19:17, 20:40.

Anmeldung: Kurze Mail an: Petra.Stiehler@nullspd.de